Erklärvideos erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und sind eine Bereicherung für jeden Marketingmix. Nicht zuletzt, weil sie besonders vielseitig einsetzbar sind. So können Erklärvideos direkt als Werbespot fungieren, aber auch komplexe Dienstleistungen und Abläufe erklären oder gängige FAQ’s beantworten.

Doch nur ein guter Erklärfilm bedeutet einen Mehrwert für Sie. Und um ein professionelles Erklärvideo erstellen zu lassen, bedarf es sorgfältiger Planung. Hier erhalten Sie einen Überblick über alle Vorteile eines Erklärvideos sowie Tipps, mit denen Sie das Beste aus ihrem Erklärvideo herausholen.

 

Erklärvideo: Definition und Mehrwert

Wenn gleich der Name selbst schon eine Definition beinhaltet, möchten wir den Begriff Erklärvideo nochmals genau erläutern.

„Ein Erklärvideo beschreibt ein wenige Minuten langes Video, in welchem Produkte, Service-Abläufe oder angebotene Dienstleistungen zielgruppenkonform erläutert werden.“

 

Ein Erklärfilm könnte also beispielsweise einen Föhn mit innovativer Ionentechnik bewerben, aber auch das übergreifende Geschäftsmodell eines nachhaltigen Lieferdienstes erklären. Die Einsatzmöglichkeiten eines Erklärvideos sind schier unendlich. Und ihr Einsatz lohnt sich, denn ein Erklärvideo erstellen zu lassen, bringt insbesondere folgende Vorteile mit sich:

 

1. Hoher Aufmerksamkeits- und Erinnerungswert:

Ein charmanter Protagonist oder eine humorvolle Erklärung holt ihre Zielgruppe emotional ab. Audiovisueller Content wird im Gehirn weiterhin schneller und leichter verarbeitet als Text. In Folge generiert ein Erklärvideo nicht nur mehr Aufmerksamkeit, sondern wird auch besser verstanden und bleibt länger im Langzeitgedächtnis.

 

2. Gesteigerte Reichweite:

Die Nutzung audiovisueller Medien steigt immer weiter an. Insbesondere durch Smartphones sind (potentielle) Kunden immer besser, orts- und zeitunabhängig erreichbar. Wenn Sie ein Erklärvideo erstellen und sinnvoll platzieren, kann dies den Zugang zu Ihrer Zielgruppe enorm verbessern.

 

3. Verbesserte Web-Performance:

Die Algorithmen von Suchmaschinen beschränken sich heute nicht mehr nur auf Keywords. Insbesondere Google bezieht Videos ins Ranking mit ein. Ein Erklärvideo erstellen zu lassen kann also dazu beitragen, in den Suchergebnissen weiter oben zu landen. Oftmals erhöhen Erklärfilme zudem die Verweildauer auf Ihrer Website.

Erklärvideo erstellen: Das ist zu beachten

Um die Vorzüge eines Erklärfilms auszuschöpfen, braucht es allerdings mehr als das Vorlesen einer bestehenden Infobroschüre. Professionelle Erklärvideos zeichnen sich dadurch aus, dass sie konzeptionell auf Produkt bzw. Dienstleistung sowie Zielgruppe zugeschnitten sind. Wenn Sie ein Erklärvideo erstellen lassen wollen, sollten Sie sich zur Vorbereitung die folgenden drei Fragen stellen:

 

1. Wer ist meine Zielgruppe und was muss sie von mir erfahren?

Es ist ein großer Unterschied, ob sie mit ihrem Erklärfilm Familien von einem Notrufknopf für Senioren, oder leidenschaftliche PC-Spieler von einer speziellen Gamer-Tastatur überzeugen wollen. Wahrscheinlich ist, dass die PC-Spieler ein gewisses technisches Grundwissen mitbringen und auch an technischen Eckdaten interessiert sind. Wohingegen beim Notrufknopf wahrscheinlich mehr der Ablauf im Notfall, als dahinterstehende Technik interessiert.

Machen Sie sich also klar, welches Hintergrundwissen bei Ihrer Zielgruppe vorhanden ist und welche Kernbotschaft Sie transportieren wollen. Vermeiden Sie dabei unnötige Ausschweifungen, um nicht zu langweilen oder zu überfordern. Kurz und prägnant ist die Devise. Bedenken Sie ebenfalls, dass Sie ihr Alleinstellungsmerkmal in ihrem Erklärvideo hervorheben sollten. Idealerweise geschieht dies mithilfe beweisender Argumente. Beispielsweise durch die Nennung statistischer Daten und Fakten.

 

2. Wie spreche ich meine Zielgruppe am besten an?

Generell sollte ein Erklärvideo immer möglichst prägnant gehalten werden und einem roten Faden folgen. Denn was auch immer ihr Geschäftsmodell ist: Storytelling ist das A und O.

 

Wenn Sie ein Erklärvideo erstellen, greifen Sie immer zuerst das Problem Ihrer Zielgruppe auf. In unserem Beispiel des Notrufknopfes etwa das Bedürfnis nach Sicherheit. Bieten Sie in Ihrem Erklärvideo danach die Lösung für dieses Problem an. Hier: Einen Notrufknopf, dessen Funktionalität Sie zielgruppenkonform (Menge der Informationslast), prägnant und überzeugend (beweisende Argumente und Alleinstellungsmerkmal!) erläutern. Abschließend sollte in ihrem Erklärvideo immer der Call to Action – eine Appell an Ihre Zielgruppe – folgen. Beispielsweise eine Aufforderung sich unter einer bestimmten Webadresse näher zu informieren.

 

Ein Erklärfilm sollte darüber hinaus auch in Stil und Tonalität an Ihre Zielgruppe angepasst werden. Geht es eher um ein ernstes Thema? Oder sprechen Sie eine junge, flippige Zielgruppe an? Ist Humor angebracht? Kommunizieren sie B2B oder B2C? Wägen Sie ab, mit welchen Emotionen, welchem Jargon und welchen Bildern Sie Ihre Zielgruppe am besten abholen. Die Kunst liegt hier in der Balance aus Information und Unterhaltung. Ein entscheidender Faktor ist an dieser Stelle ebenfalls die Art des Erklärvideos.

Welche Arten von Erklärvideos gibt es?

Einen Erklärfilm können Sie in sehr unterschiedlichen Formaten erstellen. Grundlegend kann man zwischen zwei Arten von Erklärvideos unterscheiden:

  • Animierte Erklärvideos
  • Realfilme (u.a. mit Interviewsequenzen)

Animierte Erklärvideos erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch auch in dieser Kategorie gibt es verschiedene Facetten. Die Spannweite derartiger Erklärvideos reicht von klassischen Whiteboard Animationen im Legetrick-Stil bis hin zu aufwändigen individualisierten Animationen im Coorporate Design.

 

Das Folgende Erklärvideo ist ein gelungenes Beispiel für eine Whiteboard Animation. Simpel und trotzdem prägnant. Auch Storytelling wurde hier erfolgreich eingeflochten:

 

Im Gegenzug dazu ist der folgende Erklärfilm stärker animiert. Beachten Sie, wie stark sich Stil und Tonalität beider Videos insgesamt unterscheiden.

 

Neben Cartoons und Animationen können Sie natürlich auch ein Erklärvideo erstellen lassen, welches Realfilm-Sequenzen zeigt. Es bietet sich in derartigen Erklärfilmen an, Interview Ausschnitte einzuflechten. Ebenfalls lassen sich reale Sequenzen und Animationen verbinden. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

 

Ablauf und Kosten einer Erklärfilmproduktion

 

Unabhängig davon, ob Sie schon ein erstes Konzept für Ihr Erklärvideo haben oder nicht, sollten Sie sich vorab Gedanken über Ihr zeitliches und finanzielles Budget machen. Projektablauf, Zeithorizont sowie aufkommende Kosten sind nämlich maßgeblich von einigen ausschlaggebenden Faktoren abhängig. Dazu zählt beispielsweise die im vorigen Abschnitt aufgegriffene Art des Erklärfilms. Animationen sind in der Regel kostengünstiger und schneller umsetzbar als Realfilme.

 

Doch es fallen noch etliche andere bestimmende Größen ins Gewicht, wenn Sie ein Erklärvideo erstellen lassen wollen. Beispielsweise, ob ein individueller Stil für Sie erarbeitet wird, oder bestehende Grafiken eingekauft werden. Das Gleiche gilt für etwaige musikalische Untermalung. Ebenso ist es möglich, externe Darsteller oder Sprecher für ihr Erklärvideo einzukaufen. Alternativ jedoch können auch Sie selbst oder Ihre Mitarbeiter derartige Funktionen übernehmen. Sich vor der Filmproduktion nicht mit diesen Themen auseinanderzusetzen, birgt folglich die Gefahr von finanzieller Fehlkalkulation und zeitlichen Verzögerungen. Und darunter leidet wiederum die Qualität.

 

Fassen wir zusammen: Ein Erklärvideo erstellen zu lassen bringt viele Vorteile mit sich. Nichtsdestotrotz können Sie diese nur voll ausschöpfen, wenn Ihr Erklärfilm gut geplant und professionell umgesetzt wird. Wir unterstützen unsere Kunden seit vielen Jahren in diesem Bereich und begleiten Sie von der Ideenfindung bis zum fertigen Erklärvideo. Gerne besprechen wir auch Ihre individuellen Anforderungen in einem Beratungsgespräch persönlich und erstellen Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.