Für unseren langjährigen Auftraggeber die ESMT haben wir wieder einen Eventfilm produziert. Mit Interviewpartner wie Dieter Zetsche von der Daimler AG unterscheidet sich dieser Film durch echten inhatlichen Newswert zum Thema "Digitalisierung". An dem Tag wurden neben den allgemeinen Aufnahmen vom Event auch eine Reihe von Interviews aufgezeichnet, die als eigene Filme veröffentlich werden.

Eventfilm Berlin Filmfirma (1)Eventfilm Berlin Filmfirma (2)Eventfilm Berlin Filmfirma (3)Eventfilm Berlin Filmfirma (5)Eventfilm Berlin Filmfirma (6)

Für die private Berliner Hochschule ESMT haben wir wieder einen Imagefilm produziert, der einen konkreten Studiengang vorstellt.

Im August 2014 produzierten wir zusammen mit dem Dresdner Regisseur und Drehbuchautor Rafael Kühn dessen Kurzfilm „Einschnitt“. In der fünfminütigen Geschichte geht es um das Entlassungsgespräch zwischen einem Chef und seinem Mitarbeiter. Aber die Beiden sind nicht so unterschiedlich, wie es anfangs scheint…

Für die Funkwerk AG haben wir einen Industriefilm produziert, der seinen Anfang in Berlin am Hauptbahnhof nimmt. Wir lieferten das Drehbuch und die Idee für den dramaturgischen Aufbau des Films, um den praktischen Einsatz und hochwertige Herstellung der vielfältigen Produkte zu zeigen. Deutschlandweit haben wir anschließend an Bahntrassen, in Bahnhöfen in Berlin und Brandenburg, im und um Flughafen Düsseldrof und am Produktionsstammsitz bei Leipzig gedreht. Der Film zeichnet sich durch eine umfangreiche Postproduktion (Kameratrackinganimationen, eigens komponierte Filmmusik, umfangreiche Vorstellung der weltweiten Referenzkunden) aus. Der Industriefilm wird jetzt weltweit bei Verkausgesprächen, Messen, Produktpräsentationen und natürlich im Internet eingesetzt.

Der Einsatz von Filmen auf Messeständen unterliegt einer großer Herausforderung: der Zuschauer hat weniger Geduld lange Filme im Stehen zu sehen, die aus pragmatischen Gründen auf einem Messestand ohne Ton abgespielt werden müssen.

Die Grundvoraussetzung für jeden real gedrehten Film sind sichtbare darstellbare Zusammenhänge, Objekte, Personen, Locations und Produkte, die gefilmt werden können. Wenn nichts davon zur Verfügung steht, müssen Sinnbilder gefunden werden und die sind nie ganz dran an der Realität, die es im Film abzubilden gilt.

Für die Potsdamer EMPERRA GmbH haben wir einen Imagefilm über ein neues Medizinprodukt gedreht. Um neue Produkte zur Behandlung von Krankheiten in Deutschland auf dem Markt zu platzieren müssen viele Anspruchsgruppen (z.B.: Ärzte, Patienten, Politiker, Krankenkassen) von der Wirksamkeit und vor allem der Notwendigkeit einer Neuheit überzeugt werden. Wir haben als Agentur für Bewegtbildkommunikation ein Filmkonzept und Drehbuch geschrieben um in einem modularen Film alle Zielgruppen anzusprechen. Anschließend haben wir den Dreh mit Schauspielern an mehreren Orten in Deutschland organisiert, gedreht, geschnitten, Animationen erstellt und den Film mit GEMA-Freier Musik vertont:

Wir produzierten einen Industriefilm für den sächsischen Metallbauer Käppler & Pausch. Bei der Drehbucherstellung und Konzeption von Industriefilmen stellt sich immer die Frage, wie bildlich etwas dargestellt werden wird, dass in vielen Industriehallen ähnlich aussieht.

Mit Beginn des neuen Jahres betreuen wir ein neues spannendes Projekt in Berlin: Wir produzieren für den Deutschen Bundesrat politische Bewegtbild-PR zu den jeweiligen Plenarratssistzungen.

Uns erreichten in der letzten Woche Anfragen zur Erstellung und Umwandlung von barrierefreien Filmen. Ein Grund dafür ist sicher die aktuelle Diskussion um den neuen Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten und die Verpflichtung zur Beitragszahlung von Blinden und Tauben,

Die United Nations haben weltweit Universitäten errichtet, um "Zukunftsfragen der Menschheit in allen Lebensbereichen auf konzentrierter wissenschaftlicher Basis zu erarbeiten" (Quelle).

Der Traum, Filmaufnahmen aus der Luft zu drehen und dabei nahezu schwerelos selbstbestimmt zu entscheiden, wohin sich der Blick der Kamera richten soll, ist so alt wie das Filmen selbst.Besonders in einem so großen unübersichtlichen Stadtgebiet wie Berlin kann das sehr reizvoll sein.

In unserer kleinen Serie, zu Kosten und Preisen von Imagefilmen widmen wir uns nun im dritten Teil den Kosten während der Filmschnitts, also der Postproduktion.

In unserer kleinen Serie, zu Kosten und Preisen von Videoproduktionen widmen wir uns nun im zweiten Teil den Kosten während des Filmdrehs.

Die hängen wiederum von zwei Faktoren ab: erstens von den technischen und optischen Zielen des Films.

Bei vielen Angebots-Anfragen stellen wir fest, dass sehr unterschiedliche Vorstellungen darüber existieren, wie hoch die Preise und Kosten für Imagefilmproduktionen liegen. Daher hier ein kleiner Leitfaden in drei Teilen, um Budgets in Zukunft besser einschätzen zu können: